Nächster Ausflug: 13. Februar 2011

Wanderprogramm Winter 2011

13. Februar 2011 Seewen/Seetalhöhe - Falkenflue - Aesch

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Laufen

Basel SBB S3
Grellingen
Grellingen Bus 116
Seetalhöhe

ab 10:06
an 10:22
ab 10:28
an 10:36
Marschzeit: 3 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

- m
100 m

Leitung: Elisabeth
 

Eine sehr bekömmliche Wanderung, ausgeglichen, wohltuend und erholsam, durch nicht unbekannte Wandergebiete und trotzdem zum Teil auf wenig begangenen Wegen, durch lichte, lockere Wälder, zu prächtigen Aussichtspunkten und in ein romantisches Naturschutzgebiet.

 

6. März 2011 Wittnau - Allwiler Plateau - Oltingen

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Frick

16.03 Oltingen, Bus 103

Basel SBB IR
Frick
Frick Bus 136
Wittnau

ab 10:40
an 11:04
ab 11:07
an 11:15
Marschzeit: 3 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

300 m
130 m

Leitung: Hans Peter
 

Von Wittnau auf Aargauer Boden wird die Kantonsgrenze überschreitend aufs Baselbieter Plateau von Anwil aufgestiegen, wo sich ein schöner Blick über den Tafeljura hinweg auf den Kettenjura öffnet. Zeitweise auch Solothurner Boden betretend, wird weiter etwas auf- und dann absteigend das uns schon von früheren Wanderungen her bekannte Baselbieter Dorf Oltingen an der obersten Ergolz erreicht.

 

27. März 2011

Challhöchi - Mätzerlechrüz - Blauepass - Blauewaid - Blattepass - Pfeffingen - Aesch

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Laufen

Basel SBB S3
Laufen
Laufen Bus 113
Challhöchi

ab 10:06
an 10:31
ab 10:40
an 10:51
Marschzeit: 3 3/4 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

100 m
520 m

Leitung: Regina und Ruth B.
 

Von der Challhöchi wandern wir zuerst dem Brunneberg entlang zum Mätzerlechrüz. Beim Blauepass steigen wir leicht hinab zum Naturschutzgebiet Blauewaid und zu den Räben. Dem Blaueberg entlang erreichen wir den Blattepass, gelangen über die Bergmatten nach Pfeffingen und steigen hinunter nach Aesch

 

17. April 2011 Sommerau - Rünenberg - Wenslingen - Ormalingen

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Sissach

Basel SBB S3
Sissach
Sissach S9
Sommerau

ab 10:01
an 10:25
ab 10:31
an 10:35
Marschzeit: 3 1/4 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

300 m
300 m

Leitung: Elisabeth
 

Wir wandern über zwei benachbarte Juratafelflächen. Beim Aufstieg auf die erstere können wir ein weiteres Mal einen eindrücklichen Giessen bewundern. Mit einem Zwischenabstieg ins Eital und einem erneuten Aufstieg erreichen wir die zweite Tafelfläche, wo wir dem uns auch schon bekannten Bottebrächts Miggel begegnen. Erst die Höhe haltend und dann absteigend erreichen wir schliesslich Ormalingen.

 

8. Mai 2011

Langenbruck - Bärenwil - Höchi Flue - Blüemlismatt - Tiefmatt -Holderbank - Langenbruck (evt. bei sehr schönem Wetter noch Roggenflue)

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Liestal

Basel SBB IR
Liestal
Liestal WB
Waldenburg
Waldenburg Bus 94
Langenbruck

ab 09:15
an 09:26
ab 09:35
an 09:59
ab 10:03
an 10:12

Marschzeit: 3 (resp. 4) h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:
(Roggenfluh)

300 m
300 m
( +/- 100m)

Leitung: Hans Ueli
 

Von Langenbruck wird über Bärenwil auf die Höchi Flue (966 m ü. M.) aufgestiegen, wo sich ein weiter Ausblick aufs Mittelland und bei guter Sicht bis zu den Alpen anbietet. Die Rundwanderung führt nach Langenbruck zurück. Im Falle des zusätzlichen Abstechers zur Roggenflue (992 m ü. M.) kann für die Rückreise das Postauto ab Holderbank benützt werden (bescheidenes Anschlussbillett zum U-Abo kann dann im Bus gelöst werden).

 

29. Mai 2011 Pratteln - Schauenburg - Madlenchöpfli - Pratteln

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Liestal

Basel SBB S3
Pratteln

ab 10:31
an 10:41
Marschzeit: 3,5 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

350 m
350 m

Leitung: Elisabeth
 

Heute gibt es eine Rundwanderung. Höhepunkte sind zwei grosse stille Lichtungen; zuerst Bad Schauenburg, eine kulinarische Hochburg, dann die Schauenburgerweid und ihre die ganze Umgebung königlich beherrschende Ruine Neu-Schauenburg.

 

19. Juni 2011 Salhöchi - Burg - Altenberg - Wittnau

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Gelterkinden

Wittnau, Bus 136,
im Stundentakt jeweils :43

Basel SBB S3
Gelterkinden
Gelterkinden Bus 102
Salhöhe

ab 09:31
an 09:59
ab 10:03
an 10:37
Marschzeit: 3 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

130 m
500 m

Leitung: Hans Peter
 

Von der Salhöchi geht es einigermassen die Höhe haltend nordwärts zum Burg (richtig geschrieben, das Burg mit der Burgflue!), wo man einen weiten Ausblick geniessen kann. Anschliessend folgt der Abstieg auf das Plateau des Altenbergs, auf welchem die Route entlang führt und schliesslich mit dem Schlussabstieg nach Wittnau endet.

 

10. Juli 2011 Gansingen - Cheissacher - Elfingen

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Laufenburg

Basel SBB S1
Laufenburg
Laufenburg Bus 142
Gansingen

ab 09:50
an 10:26
ab 10:34
an 10:58
Marschzeit: 3 1/4 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

360 m
290 m

Leitung: Hans Peter
 

Auf dieser Wanderung im Fricktaler Tafeljura besuchen wir den neu erstellten Aussichtsturm auf dem Cheisacker (auch Chreisacker, 665 m.ü.M.) und hoffen, dass die Sichtverhältnisse uns einen ungetrübten Blick aufs weiter Panorama ermöglichen.
Der Anreiseort Gansingen liegt um Gültigkeitsbereich des U-Abos!

 

31. Juli 2011 Passwangtunnel (Nordportal) – Hinter Beibelberg – Ober Chratten – Vorder Erzberg – Hohe Winde – Feissboden – Mittlere Rotmatt – Neuhof – Windengraben – Joggenhus

Besammlung:
Basel SBB, Richtung Laufen

Basel SBB S3
Zwingen
Zwingen Bus 115
Passwang

ab 08:37
an 08:58
ab 09:03
an 09:33
Marschzeit: 4,5 h

Höhendifferenz auf:
Höhendifferenz ab:

270 m
670 m

Leitung: Peter
 

Die Hohe Winde (1204 m) bietet bei schönem Wetter eine wunderbare Rundsicht von den Alpen über die Vogesen bis zum Schwarzwald. Der Abstieg führt über Wiesen und durch Wälder nach Joggenhus. Die Wanderung ist recht anspruchsvoll und für ungeübte Teilnehmer/innen wenig geeignet. Besonders der Abstieg geht „in die Knie“ und kann sich in der darauffolgenden Woche schon als Muskelkater bemerkbar machen!
Die Haltestelle Passwang (Nordportal des Passwangtunnels) liegt als äusserste Haltestelle noch innerhalb des Gültigkeitsbereichs des U-Abos!

 

**************************************************************************

DIE AUSFLÜGE FINDEN BEI JEDEM WETTER STATT!

**************************************************************************
Zur Inspiration hier die früheren Programme:

Winter 2010
Sommer 2010

Winter 2009/2010
Sommer 2009
Winter 2008/2009
Juni - Oktober 2008
Januar - Juni 2008
Oktober - Dezember 2007


Kontakt:

Annagret Baumberger Messeiller
Lindenstrasse 11
4102 Binningen

Tel. 078 790 80 18 oder 061 301 24 25

annagret@intergga.ch